profil

architektur, film und kunst – das sind für valérie madoka naito keine gegensätze sondern auf vielfältige art und weise miteinander verzahnt. ihre ständigen beobachtungen im spannungsfeld zwischen imaginärem und realem und finden ihren konkreten und fassbaren niederschlag in eben diesen drei ausgabekanälen. ihre arbeitsweise ist geprägt durch ein ganzheitliches, stets nachhaltiges organisations- und kommunikationstalent mit hang zur perfektion.

die architektin, regisseurin und künstlerin valérie madoka naito wurde 1970 in genf / schweiz geboren. die schulzeit absolvierte sie in frankfurt / main, gefolgt von praktika in architekturbüros. 2000 schloss sie erfolgreich das studium der architektur an der tu dresden ab.

die firma naito wurde 2003 in dresden gegründet. dreh- und angelpunkt jeglicher tätigkeit ist die ständige auseinander- setzung mit strukturen und dem nichts – albert camus folgend: avec le vide, les pleins pouvoirs (aus dem nichts kommt die kraft). seither wurden projekte in den kernbereichen architektur (bauleitung im wohnungsbau), film (dokumentar, essay) und kunst (fotografie, objekt, kuratelle) realisiert. sie spricht fließend deutsch, englisch und französisch, ein gutes spanisch und arbeitet hart an der perfektionierung ihres japanisch. sie ist glücklich verheiratet mit dem rechtsanwalt franz-josef schillo.